Jowat – Mobile iPad-Lösung für SAP CRM

female-avatar-2
Christine Künne, IT-Leiterin
"Wir haben schon früher auf itelligence gesetzt und waren absolut zufrieden. Klar, dass wir auch unsere Mobility-Ziele gemeinsam erreichen wollten. Unsere Mitarbeiter im Außendienst sind heute mit Tablets ausgestattet und unser ganzes Unternehmen ist auf die Zukunft ausgerichtet!"
Christine Künne, IT-Leiterin, Jowat AG

850 Mitarbeiter

davon ca. 25 App-Nutzer

Ausgereifte Klebstoffe, marktgerechte chemische Produkte und ein exzellenter Rundumservice: Mit dieser Aufstellung hat sich die Jowat AG zu einem bedeutenden, international agierenden Hersteller von Industrieklebstoffen, lösemittelhaltigen Klebstoffen, wässrigen Dispersionsklebstoffen und Schmelzklebstoffen entwickelt. Mit knapp 850 engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sorgt das Unternehmen dafür, dass die Kunden aus der holzverarbeitenden Industrie, der Papier- und Verpackungsindustrie sowie der Textil-, Elektro- und Automobilindustrie mit hochwertigen Produkten flexibel und zuverlässig beliefert werden. Auch neue Klebtechniken für die vielfältigen industriellen Problemstellungen entwickelt die Jowat AG mit ihrem langjährigen Know-how: Bereits seit 1919 gehört Jowat zu den führenden Unternehmen der deutschen Klebstoffindustrie.

Sie haben Fragen?

Treten Sie mit uns in Kontakt oder schreiben Sie uns eine Nachricht und wir melden uns bei Ihnen.

Telefon: +49 521 91448-0

oder

E-Mail senden

Herausforderungen und Vorteile

Herausforderungen

  • Die Jowat-Mitarbeiter in Deutschland sollten ihre gewohnte SAP CRM-Software auch auf dem Tablet nutzen können

Vorteile

  • Zugriff auf SAP CRM-Daten von unterwegs
  • Jederzeit aktuelle Kundendaten
  • Einfachere Bedienung durch handliches iPad
  • Höhere Kundenzufriedenheit durch aktuelle Informationen und verbesserte Beratung

Lösung

  • Entwicklung einer maßgeschneiderten, mobilen CRM-Lösung für das iPad, auf Basis der itelligence it.mobile CustomerFocus App

Projektlaufzeit

  • ca. 4 Monate

Jowat AG

Eine Kundenbindung, die hält – mit der Mobile iPad-Lösung für SAP CRM

itelligence Mobile App Suite

Mobile Apps im produktiven und effektiven Einsatz mit SAP

it.mobile Customer­Focus Pro App

Die it.mobile CustomerFocus Pro App ermöglicht die mobile Nutzung Ihres SAP CRM Systems – effizient und unterwegs bei Kunden. Es können jederzeit relevante Informationen auf einem iPad abgefragt und Ergebnisse eines Kundengesprächs erfasst werden. Mühelos ist mit der App die Verfolgung und Pflege offener Aktivitäten und Opportunities für Ihre Kunden möglich.

Zum Projekt

Die Jowat AG hält, was sie verspricht – wortwörtlich. Der Klebstoff-Spezialist aus Detmold gehört zu den führenden Herstellern von Industrieklebstoffen auf dem internationalen Markt. Ob bei Möbeln, Verpackungsmaterial, in der Buchbinderei oder der Automobilindustrie: Weltweit sorgen über 850 Mitarbeiter für starken Halt in sämtlichen Branchen. Doch in Zeiten von Web 2.0 verändert sich die Vertriebsarbeit grundlegend, auch bei Jowat. Kunden sind heute dank des Internets informierter denn je, sie holen sich jederzeit aktuelle Angebote ein. Als innovatives Unternehmen wollte Jowat darauf schnell reagieren − mit mobilen Lösungen für den Außendienst. Hinter all dem
steckt ein wegweisendes Konzept der IT-Beratungsfirma itelligence.

In nur vier Monaten haben die IT-Experten den Klebstoff-Produzenten fit für unterwegs gemacht. Die Jowat-Mitarbeiter in Deutschland können heute ihre gewohnte SAP CRM-Software auch auf dem Tablet nutzen: Mit einer maßgeschneiderten CRM-Anwendung auf Basis der it.mobile CustomerFocus App von itelligence.

Bewährter IT-Partner für Innovation

Wie das Unternehmen Jowat wachsen auch die Anforderungen und Bedürfnisse ihrer Kunden. Gerade Vertriebsmitarbeiter im Außendienst bekommen das zu spüren. Wenn sie von unterwegs auf Daten zugreifen können und schneller am Einsatzort sind, verbessert das die Kundenbindung, sichert Wettbewerbsvorteile – und steigert langfristig auch den Umsatz: Das Tablet immer zur Hand, sehen sie sofort, was ein Kunde in der Vergangenheit bestellt hat oder wo es Beanstandungen gab und starten damit bestens informiert in das Verkaufsgespräch. Der Kunde hat neue Kontaktdaten? Per App trägt der Mitarbeiter diese sofort ein. Produktpräsentationen oder Marktanalysen sind ebenso griffbereit – ohne erst umständlich den Laptop hochzufahren und eine gesicherte VPN-Verbindung zu Jowat aufzubauen. Nach dem Gespräch verfassen die Mitarbeiter ihre Besuchsberichte,
die anschließend automatisch in SAP CRM einfließen.

„Mit itelligence haben wir nur positive Erfahrungen gemacht“, lobt Christine Künne. Sie ist IT-Leiterin bei der Jowat AG. Zusammen mit dem Bielefelder IT-Beratungsunternehmen hat sie bereits die Einführung von SAP CRM koordiniert. „In den letzten Jahren hat sich itelligence mit mobilen Lösungen auf Basis der SAP Mobile Platform einen Namen gemacht“, erklärt Künne. Folgerichtig gingen die beiden Unternehmen auch den nächsten Schritt gemeinsam.

Über die mobile Plattform kann heute mit den aktuellen Daten gearbeitet werden – die „single source of truth“ ist Wirklichkeit geworden: Im Hintergrund ermöglicht das SAP NetWeaver Gateway den reibungslosen Zugriff auf Informationen aus dem CRM. Die Plattform erweitert die SAP Sybase Unwired Platform zu einer Vermittlungszentrale für die im Unternehmen installierten IT-Lösungen und Apps auf mobilen Geräten. Was die gesicherte App Verteilung und die Gerätesicherheit betrifft, hat itelligence mit SAP Afaria vorgesorgt.

Über die Lösung verwaltet das IT-Team die 25 Jowat-Tablet-PCs seiner Kollegen und aktualisiert Anwendungen in einem Durchgang. Die Daten werden zwischen interner IT und den Smartphones vollständig gesichert übertragen, dank ebenfalls installiertem Relay-Server auch über Firewalls hinweg. Die Übertragung läuft, wie bei SAP-Software üblich, über das offene OData-Protokoll. Bei der Implementierung entwickelte itelligence neue OData-Services, mit denen sich die CRM-App problemlos anbinden lässt – egal, ob gerade eine Netzverbindung besteht oder nicht.

Ein guter Eindruck bleibt haften

Nach dieser Einführung plant Jowat, noch weitere Services mobil anzubieten und in naher Zukunft auch die ausländischen Vertretungen zu integrieren. Ein Folgeprojekt steht bereits fest: Künftig sollen Kennzahlen und Reports über eine eigenständige App bereitstehen. Produktdaten- und Sicherheitsblätter, die vorher als PDF-Dokumente per E-Mail verschickt wurden, stehen dann ebenfalls über das Tablet zur Verfügung. Die Mitarbeiter können sich so noch stärker und aktueller an den Wünschen und Bedürfnissen ihrer Kunden orientieren. Damit diese möglichst lange bei Jowat klebenbleiben.

Folgen Sie uns: