Tipps und Tricks: Fehlerhaftes Ergebnisreporting korrigieren

Im Bereich der klassischen Profit Center-Rechnung kennen Sie vielleicht dieses Problem: Zu viele Buchungen und Fehlkontierungen laufen auf das Dummy-Profit Center durch unzureichende Stammdatenqualität der Kontierungsobjekte und führen zu einem fehlerhaften Ergebnisreporting.

Eine Lösung dafür möchte ich Ihnen heute vorstellen: Die Nutzung des Profit Center-Verwendungsnachweises zur Analyse und Ermittlung der fehlerhaften Stammdaten und Kontierungsobjekte, um dann die als fehlerhaft erkannten Daten nachzupflegen.

Und so funktionierts:

  1. Rufen Sie die Transaktion 1KE4N auf.
  2. Geben Sie Name oder Bezeichnung des Selektionslaufes an.
  3. Setzen Sie einen Haken bei „zusätzlich Objekte ohne PC-Zuordnung selektieren“.

kirsten1

  1. Geben Sie ein PC-Intervall an.
  2. Wählen Sie aus, welche Objekte analysiert werden sollen (Gemeinkostenaufträge, Kostenstellen, Geschäftsprozesse, Materialien, Vertriebsbelege, Fertigungsaufträge, PSP-Elemente oder sonstige Kostenträger).
  3. Führen Sie die Selektion je nach Selektionsumfang online oder im Hintergrund aus.
  4. Sobald der Lauf beendet wurde können Sie sich die Selektion in der Transaktion mit dem Button (Ergebnisse anzeigen) ansehen.
  5. Die Liste zeigt zunächst alle Objekte mit zugeordneten PCs. Ganz oben, zu Beginn der Liste auf der linken Seite kann man den Bereich „nicht-zugeordnete Objekte“ sehen, der zunächst nicht mit angezeigt wird. Markieren Sie den Hakens bei „Auswahl“.

kirsten2

  1. Aktualisieren Sie die Liste mit dem Aktualisierungsbutton.
  2. Sie erhalten nun eine Übersicht aller fehlerhaften Stammdaten und Kontierungsobjekte, die zu Buchungen auf das Dummy-PC führen, und können diese durch Doppelkick auf der rechten Bildschirmseite weiter analysieren und korrigieren.

 Beispiel: Material ohne PC in den Stammdaten

Im nachfolgenden Beispiel erkennen Sie in Summe 6329 Materialstämme, die nicht sauber gepflegt wurden. Diese können je Buchungskreis, Werk und Einzelmaterial analysiert werden. kirsten3

Das Ergebnis sieht nun so aus:

kirsten4 Wenn der erkannte Materialstamm mit einem echten Profit Center nachgepflegt wird, werden hierzu keine Fehlbuchungen mehr auf das Dummy-PC passieren!

– von Kirsten Bruns, itelligence AG –

Ähnliche Beiträge

feature-image-people
Lesen Sie mehr
blog-featured-image-auster
Lesen Sie mehr
featured-image-sundown
Lesen Sie mehr
itelligence Conference Center
Lesen Sie mehr
image blog digitale welt
Lesen Sie mehr
SAP S/4HANA Generationswechsel
Lesen Sie mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Folgen Sie uns: