Volker Zerbe steht chinesischen Journalisten beim TBV-Hauptsponsor itelligence Rede und Antwort

– Nicole Donath, für den TBV Lemgo, China –

Volker Zerbe zu Besuch beim neuen TBV-Hauptsponsor itelligence AG! Nun, auf den ersten Blick scheint diese Nachricht jetzt nichts Außergewöhnliches zu sein. Ist sie aber dennoch, denn der Geschäftsführer des TBV war nicht etwa am Stammsitz des weltweit agierenden IT-Komplettdienstleisters in Bielefeld zu Gast, sondern in dessen Büro in Shanghai. Millionenstadt. Wolkenkratzer. 48. Stockwerk – und das ohne chinesische Begleitung! Allein mit TBV-Fotograf Paul Cohen trat der 44-Jährige die Zugreise vom etwa 270 Kilometern entfernten Danyang aus an. Im Hochgeschwindigkeitszug mit Tempo 307.

Das neue Trikot mit dem Logo von itelligence ist jetzt auch in China angekommen. Volker Zerbe vom TBV-Lemgo hier bei der Übergabe des Trikots an Dr. Clemens Weis, itelligence AG, in den Büros von itelligence in Shanghai. Insgesamt vier Spiele wird der TBV Lemgo mit der chinesischen Nationalmannschaft währende seine Reise in China absolvieren. Foto: Paul Cohen.

„Ein mulmiges Gefühl hatte ich zu keiner Zeit“, sagt Volker Zerbe mit Blick auf den Abenteuerausflug durch das fremde Land, in dem Englisch nicht unbedingt Standard ist. „Wir sind zum Bahnhof gebracht worden und haben dort mit Unterstützung einer Dolmetscherin Hin- und Rückfahrtticket erstanden. Am Bahnhof in Shanghai wurden wir mit dem Taxi abgeholt, die Adresse war klar – also alles bestens.“ Leicht ins Schwitzen gerieten die beiden indes auf dem Rückweg, als sie vom Taxifahrer zum falschen Bahnhof gebracht wurden. „Natürlich kennt man sich in einer Stadt wie Shanghai nicht aus, aber selbst wir haben sofort erkannt, dass das nicht die Station war, an der wir auch ausgestiegen waren“, erzählt er und schüttelt lachend den Kopf. „Also gleich wieder rein ins Taxi, zum richtigen Bahnhof und – Fahrkarten umtauschen!“

Das gestaltete sich zunächst nicht ganz so einfach, denn die Schlange, in der sich die Lemgoer eingereiht hatten, war lang und zudem die falsche. Am Schalter angekommen, wurden sie an den Kollegen mit Englisch-Kenntnissen verwiesen. Also wieder hinten anstellen. Warten. Erneut die Bitte vortragen – und dann klappte es auch mit der Rückfahrt. Verspätet zwar, aber dank chinesischer Disziplin immer noch rechtzeitig zum Auftaktspiel des „Kanne & P+M“-Cups im Olympic Center von Danyang.

Zwischen Hin- und Rückreise lag derweil ein perfekt organisierter Besuch bei itelligence. Neben Rebecca Cai, Marketing Managerin, war auch Dr. Clemens Weis, Vice-President und Managing Director, vor Ort. „Dr. Weis ist gebürtig aus Kraisgau, nahe Mannheim, hat eine hohe Affinität zum Handball und war über unseren Besuch entsprechend erfreut und unterstützt die neue Verbindung“, berichtet Volker Zerbe. „Zudem waren drei Vertreter der örtlichen Presse anwesend, die sich über die Hintergründe der Kooperation zwischen dem TBV Lemgo und dem chinesischen Handball-Verband informierten.“ Einer der Journalisten hatte sogar etwas Deutsch-Kenntnisse und sich zudem mit allen möglichen Themen rund um den Handball befasst, so dass er bestens vorbereitet in den Termin ging. „Abschließend fragte er mich sogar, ob Stefan Kretzschmar noch mit Franziska van Almsick zusammen sei“, schmunzelt Zerbe. Zum Dank für die Gastfreundlichkeit bedankte er sich mit Ess-Stäbchen im TBV-Design, einem signierten Mannschaftsfoto, das die Spieler bereits im neuen Trikot mit itelligence-Werbung auf der Brust zeigt, und einem Spielertrikot, das bereits einen Ehrenplatz im Büro erhalten hat. Schließlich war es etwas Besonderes, dass Volker Zerbe bei itelligence zu Gast war. In Shanghai.

Ähnliche Beiträge

feature-image-people
Lesen Sie mehr
blog-featured-image-auster
Lesen Sie mehr
featured-image-sundown
Lesen Sie mehr
itelligence Conference Center
Lesen Sie mehr
image blog digitale welt
Lesen Sie mehr
SAP S/4HANA Generationswechsel
Lesen Sie mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Folgen Sie uns: