Joh. Clouth – Transparenz und Effizienz mit it.manufacturing

male-avatar
Peter Kochenrath, Geschäftsführer
"Um unseren Kunden eine hohe Transparenz und Effizienz zu bieten und gleichzeitig die Zusammenarbeit unserer Unternehmungen zu optimieren, sind nun alle Unternehmen der Clouth Gruppe durch die Einführung vonSAP mitein ander vernetzt. Diese Entscheidung haben wir mit dem Fokus auf unsere Kunden getroffen."

Peter Kochenrath, Geschäftsführer, Joh. Clouth GmbH & Co. KG

200 Mitarbeiter
140 SAP-User

In ihrer über 140-jährigen Firmengeschichte verknüpft die Clouth Gruppe bis heute Tradition, Erfahrung und neue Technologien erfolgreich miteinander. Seit der Gründung im Jahr 1874 entwickelte sich das Unternehmen mit Sitz in Hückeswagen zu einem inter national agierenden Hersteller von hochwertigen Reinigungskomponenten und Investitionsgütern für die Papierindustrie. Joh. Clouth ist heute Spezialist auf diesem Gebiet und agiert erfolgreich mit 200 Mitarbeitern im globalen Wettbewerb.

Sie haben Fragen?

Treten Sie mit uns in Kontakt oder schreiben Sie uns eine Nachricht und wir melden uns bei Ihnen.

Telefon: +49 521 91448-0

oder

E-Mail senden

Kihívások és előnyök

Herausforderungen

  • schnelle Einführungsphase und die zeitgleiche Bewältigung eines hohen Auftragseinganges
  • Ablösung bestehender isolierten Altsysteme
  • An den verschiedenen Standorten wurde mit dezentralen und nicht vernetzten Lösungen gearbeitet, die nicht zukunftssicher ausgelegt waren
  • Transparenz und Durchgängigkeit stellten ein großes Problem dar

Vorteile

  • Integriertes und unternehmensübergreifendes ERP-System
  • Hohe Transparenz und permanente Verfügbarkeit aller Daten und Informationen
  • Flexibilität durch Hosting im itelligence Rechenzentrum
  • Gesetzeskonforme Import- und Exportvorgänge über Ländergrenzen hinweg
  • Implementierungssicherheit durch Einsatz einer erprobten SAP Branchenlösung

Lösung

  • it.manufacturing für den Maschinenbau
  • Hosting der SAP-Systemlandschaft im itelligence Rechenzentrum

Joh. Clouth GmbH & Co. KG

Mut zur Veränderung mit der maßgeschneiderten itelligence Lösung it.manufacturing

it.manufacturing für den Maschinen- und Anlagenbau

Gemeinsam erreichen wir eine höhere Produktivität, effiziente Prozesse und zufriedenere Kunden

Zum Projekt

Im Norden des Oberbergischen Kreises sitzt das Familienunternehmen Joh. Clouth, das sich seit seiner Gründung vor 140 Jahren als weltweit führenden Lieferanten der Papierindustrie durchgesetzt hat. Weltoffen, schnell und innovativ stellt Joh. Clouth hochwertige Schaberklingen, Streichmesser, Kreppschaber sowie Schaberhalter nach
individuellem Kundenwunsch her und ist spezialisiert auf Reinigungskomponenten sowie die Veredlung von Streichmessern und Kreppschabern.

Durch kontinuierlichen Fortschritt und stetige Investition in neueste Technologien konnte sich die Clouth-Gruppe in umkämpften Märkten erfolgreich behaupten. Um auch in Zukunft schnell und verlässlich auf spezielle Kundenanforderungen zu reagieren und sich an die sich verändernden Wirtschaftsverhältnisse anzupassen, benötigte das
Unternehmen einheitliche und unternehmensübergreifende IT-Prozesse. Von dieser Überzeugung geleitet entschied sich Joh. Clouth für eine Modernisierung seiner Systemlandschaft und beauftragte für die Ablösung der bestehenden isolierten Altsysteme das Bielefelder Beratungshaus itelligence. itelligence überzeugte mit ihrer Branchenexpertise und ihrer zukunftsfähigen, skalierbaren und im Mittelstand marktführenden Lösung it.manufacturing.

Transparenz und Effizienz mit SAP

Trotz einer starken Vernetzung logistischer Prozesse existierte in der Clouth-Gruppe keine integrierte Intercompany Lösung. An den verschiedenen Standorten wurde mit dezentralen und nicht vernetzten Lösungen gearbeitet, die nicht zukunftssicher ausgelegt waren – Transparenz und Durchgängigkeit stellten ein großes Problem dar. Gemeinsam mit itelligence Beratern definierte Joh. Clouth seine Anforderungen an die neue Systemlandschaft: Ein einheitliches und integriertes ERP-System sollte in Zukunft die Intercompany Prozesse optimal abbilden, eine Transparenz der Bestände mit Chargenabwicklung schaffen, Fehler reduzieren und verlässliche Aussagen zu den Finanzen erlauben. Im ersten Quartal 2013 wurden dann schließlich fünf Unternehmen in zwei Stufen erfolgreich produktiv gesetzt.

Kunden und ihre Bedürfnisse stehen bei Joh. Clouth im Mittelpunkt. Denn die Kundenzufriedenheit entscheidet über den Erfolg der Unternehmensgruppe. Um auf individuelle Kundenanforderungen möglichst schnell und mit geringem Aufwand reagieren zu können, wurde das ERP-System zusätzlich mit der SAP-Variantenkonfiguration (VC) ausgestattet. Zudem arbeitet Joh. Clouth mit Paketdienstleistern zusammen, die mithilfe des itelligence AddOns it.x-press direkt in die SAP-Systemlandschaft integriert wurden. Geschäftsprozesse von der Dienstleisterauswahl, über die Sendungsbeauftragung und -verfolgung bis zur Eingangsrechnungsprüfung kann Joh. Clouth zukünftig effizient
steuern und eigene interne Prozesse deutlich optimieren. Ein effektiver Datenaustausch zwischen dem vorhandenen ERP-System und den Systemen der Paketdienstleister ermöglicht aktuellere und genauere Informationen.

Schnelle und pünktliche Lieferungen sind ein weiterer entscheidender Erfolgsfaktor für den weltweit bevorzugten Lieferanten der Papierindustrie. Mit SAP GTS (Global Trade Services) kann Joh. Clouth die Herausforderungen im Außenhandel in Zukunft problemlos meistern: Denn die Lösung stellt sicher, dass gesetzliche Vorschriften eingehalten
werden, und ermöglicht eine reibungslose Zollabwicklung, einschließlich der elektronischen Kommunikation mit den Zollbehörden. Somit ist Joh. Clouth effizienter in der Abwicklung der Außenhandelsprozesse und kann sich zugleich als Innovator im globalen Wettbewerb behaupten. Insgesamt bedeutet das für Joh. Clouth optimierter Bearbeitungsaufwand, verkürzte Lieferzeiten, weniger Fehler, Kosten und Risiken!

Für eine unternehmensweite Verwaltung und eine umfassende und sichere Bereitstellung von Dokumenten entschied sich Joh. Clouth für die direkte Integration des CIDEON Output Managements in die SAP Oberfläche. Diese Partnerlösung von CIDEON, die auf Zuverlässigkeit, Ausfallsicherheit, Schnelligkeit und Einfachheit ausgerichtet ist,
automatisiert die Ausgabe insbesondere technischer Dokumente. CAD-Modelle, Zeichnungen sowie Datenblätter werden über das CIDEON Output Management für wichtige Geschäftsprozesse in der Clouth-Gruppe zur Verfügung gestellt.

Flexibilität dank Outsourcing

Um in Zukunft von zuverlässigen Datensicherungs- und Archivierungskonzepten, zukunftssicherer Hard- und Software, einer sicheren Infrastruktur und jederzeit hoher Verfügbarkeit der gesamten SAP Landschaft zu profitieren, traf Joh. Clouth die Entscheidung, das neue SAP System im itelligence Rechenzentrum zu betreiben. So kann Joh. Clouth jederzeit flexibel auf Veränderungen im Markt und in der eigenen Wachstumsstrategie reagieren, denn die eigenen IT Mitarbeiter haben so mehr Zeit sich sowohl IT Strategiethemen als auch sich ändernden Anforderungen der Fachabteilungen zu widmen. Außerdem entfällt so der Aufwand für die Harmonisierung unterschiedlicher
Strukturen, Systeme und Prozesse bei zukünftigen Rollouts neuer Gesellschaften. Diese können rasch an das zentrale SAP angeschlossen und die dort definierten IT-Prozesse übernehmen.

Mit der Einführung der itelligence Branchenlösung it.manufacturing basierend auf SAP ERP verfügt Joh. Clouth nun über ein vollintegriertes, einheitliches System und kann auch in Zukunft als verlässlicher und kompetenter Partner an der Seite seiner Kunden stehen!

Kövessen bennünket: