Vetter Pharma-Fertigung GmbH & Co. KG – Personalwesen 4.0

ca. 4.600 Mitarbeiter (2019)

Produkte: Fertigung aseptischer vorgefüllter Injektionssysteme wie Spritzen, Karpulen & Vials

Stammsitz: Ravensburg, Deutschland

Sie haben Fragen?

Treten Sie mit uns in Kontakt oder schreiben Sie uns eine Nachricht und wir melden uns bei Ihnen.
Telefon: +49 800 480800-7

oder

E-Mail senden

Benefits and Challenges

Herausforderungen

  • Projektübernahme & Ablösung des Altsystems
  • Komplexe, heterogene Systemlandschaft
  • Einhaltung hoher Compliance Standards

Vorteile

  • Zukunftssichere, cloudbasierte Lösung mit hervorragender Prozessabbildung
  • 360° Sicht auf die Mitarbeiter
  • Employee & Manager Self-Services
  • Systemgestützte Identifikation neuer Talente
  • Erhöhter Automatisierungsgrad
  • Wegfall redundanter, manueller Datenpflege resultiert in verbesserter Datenqualität
  • Hoher Datenschutz durch klares Berechtigungskonzept & Nachvollziehbarkeiten
  • Intelligente Reportingfunktionen

Lösungen

  • Application Management Services (AMS)
  • SAP Human Capital Management (HCM)
  • SAP SuccessFactors (Recruiting Management & Marketing, Employee Central, Performance & Goals, Succession & Development, Compensation)

Vetter Pharma-Fertigung GmbH & Co. KG, Ravensburg, Deutschland

Personalwesen 4.0 – Hybridlandschaft für Vetter mit SAP HCM und SuccessFactors

Zum Projekt

Vetter – Mit 4.600 Leistungsträgern auf kontinuierlichem Wachstumskurs

Das global agierende Unternehmen Vetter begann als Apotheke und spezialisiert sich heute auf die keimfreie Abfüllung und Verpackung von Spritzen sowie anderen Injektionssystemen. Von der frühen Entwicklung neuer Präparate bis hin zur weltweiten Marktversorgung werden Arzneimittelhersteller bei der Behandlung diverser Erkrankungen unterstützt. Rund 4.600 qualifizierte Erfolgsträger und der Einsatz intelligenter Roboter in der aseptischen Produktion sorgen für die Einhaltung höchster Qualitätsstandards. Den Fokus stets auf Innovation und Automation gerichtet, setzt Vetter aber auch im Personalwesen auf modernste State-of-the-Art-Technologien. Dadurch werden die Mitarbeiter in ihrem beruflichen Werdegang bestmöglich begleitet.

Exzellente Personalprozesse in der Cloud und On-Premise mit SAP SuccessFactors

Zum Ausbau wertvoller Mitarbeiterbeziehungen sollte eine innovative Lösung den Personalprozessen zu neuem Glanz verhelfen. Mit SAP SuccessFactors wurde die Erwartungshaltung übertroffen: Von der Einstellung über die Einarbeitung bis hin zur Entlohnung sorgen von nun an systemgestützte Prozesse für ein effizientes Personalmanagement. Gestartet mit einer Projektübernahme des SAP SuccessFactors Moduls Employee Central und der Einführung von Compensation, haben die Experten von itelligence die neue Systemlandschaft inklusive der notwendigen Schnittstellen in kürzester Zeit in einem Core Hybrid Ansatz live gesetzt. Das bedeutet, Vetter nutzt neben SAP HCM und PayRoll auch die Personalkostenplanung in der On-Premise-Variante, angebunden an die Cloud-Lösung SAP SuccessFactors. Durch den weiteren Ausbau des Moduls Performance & Goals erstrahlt auch das Betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM) in neuem Licht – zum Wohlergehen der Erfolgsträger.

Starker Leistungsschub für die HR – Zeitersparnis über verschiedene Bereiche

Kollaboratives Arbeiten lautet die Devise. Mit Employee Central als zentrale Datenquelle werden weitere Systeme der HR und anderer Abteilungen über Schnittstellen mit Daten versorgt. Dadurch wird die manuelle Datenpflege auf ein Minimum reduziert. Über sogenannte Employee bzw. Manager Self-Services halten Mitarbeiter und Führungskräfte ihre Daten eigenständig aktuell. Ob die Pflege von Urlaubsanträgen, Stammdaten oder Arbeitszeiten – administrative Tätigkeiten sind so einfach wie nie. Neben der enormen Zeitersparnis profitiert Vetter aber auch von einer vollumfänglichen Sicht auf die Mitarbeiter. Workflows sorgen zusätzlich für automatisierte, weniger fehleranfällige Prozesse, was wiederum weniger Korrekturaufwand bedeutet.

Personalmanagement 4.0 – Human Resource Prozesse State-of-the-Art

Vetter profitiert heute von zeitgemäßen, digitalen Geschäftsabläufen, die zukünftig weiter ausgebaut werden. Allein für die Personalkostenhochrechnung werden statt 3 Tagen nur noch 30 Minuten benötigt, was eine enorm verkürzte Systemdurchlaufzeit und schnellere Prognosemöglichkeit bedeutet. Um der kostenintensiven Suche nach strategischen Nachbesetzungen vorzubeugen, wird zusammen mit itelligence das Modul Succession & Development eingeführt. Dadurch werden proaktiv Mitarbeiter in ihrer Karriere gefördert und Schlüsselpositionen schneller nachbesetzt. Die leistungsgerechte Vergütung wird derweil über das Modul Compensation gesteuert. Mit der Integration des sich bereits in Nutzung befindenden Moduls Recruiting ist die HR-Ausstattung komplett und durch den itelligence Application Management Service erhält Vetter Raum für strategisch relevante Themen. So ist im Zuge des Digitalisierungsprozesses der langfristige SAP Support durch einen kompetenten Partner gesichert.


Contact
Contact

If you have any questions, please feel free to contact us.