CONTA-CLIP Verbindungstechnik – Die Effizienz der Logistikkette verbessern, mit it.x-press

male-avatar-portrait-format
Stefan Bröckling, Leitung Logistik und IT
Mithilfe unseres SAP ERP-Systems wollen wir unsere Wertschöpfungsprozesse beständig optimieren. Mit der Einführung der it.x-Lösungen von itelligence konnten wir jetzt die Effizienz unserer Logistikkette verbessern: Wir haben unsere KEP-Dienstleister in SAP integriert. Ob Frachtkostenberechnung, Dienstleisterauswahl, Sendungsbeauftragung, Sendungsverfolgung oder Eingangsrechnungsprüfung – alles steuern wir nun mit einem System!

Stefan Bröckling, Leitung Logistik und IT, CONTA-CLIP Verbindungstechnik GmbH

1977 gegründet und von Beginn an in Familienhand: CONTA-CLIP ist ein inhabergeführtes, global agierendes Mittelstandsunternehmen. Anwender von elektrischer und elektronischer Verbindungstechnik vertrauen auf die zuverlässigen Komponenten und die weit reichende Markt- und Branchenkompetenz des Hövelhofer Unternehmens. CONTA-CLIP stellt sich in seinen Produktbereichen Verbindungstechnik, Elektronik und Leiterplattenverbinder individuell auf die vielfältigen Applikationen und Anforderungen unterschiedlichster Branchen ein. So entstehen spezifische Lösungen für die Automobilindustrie, Bahn- u. Schienentechnik, Fördertechnik, Gebäudeautomation, Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik, Maschinen- und Anlagenbau, Mess- und Regeltechnik, Schalttafelbau, Schiffbau, Steuerungstechnik, Transformatorenbau und Umwelttechnik.

Sie haben Fragen?

Treten Sie mit uns in Kontakt oder schreiben Sie uns eine Nachricht und wir melden uns bei Ihnen.

Telefon: +49 521 91448-0

oder

E-Mail senden

Zorluklar ve faydaları

Herausforderungen

  • Optimierungsbedarf im Versand
  • Der Versandprozess sollte mit nur einem System gesteuert und kontrolliert werden

Vorteile

  • SAP-Integration von Expressdienstleistern
  • Vereinfachte Geschäftsprozesse mit KEP-Dienstleistern durch vollautomatischen, elektronischen Datenaustausch
  • Bessere Ermittlung der Frachtkosten durch it.x-freight charge
  • Bessere Verteilung der Frachtkosten auf einzelne Produkte
  • Transparente Verfolgung der Lieferung durch Trackingmöglichkeit
  • Erhöhte Kundenzufriedenheit

Lösung

  • it.x-press mit den Modulen it.x-pack und it.x-freight charge

CONTA-CLIP Verbindungstechnik GmbH

Versandprozesse erfolgreich integriert – mit den it.x-Lösungen von itelligence!

it.x-press für den Versand

Direkte SAP-Integration von KEP-Dienstleistern und Speditionen

Zum Projekt

In aller Welt vertrauen Anwender von elektrischer und elektronischer Verbindungstechnik auf die Kompetenz von CONTA-CLIP: Die Komponenten des Hövelhofer Unternehmens sind in den verschiedensten Branchen zu finden – unter anderem in der Automobilindustrie, der Mess- und Regeltechnik, dem Transformatorenbau und der Umwelttechnik. CONTA-CLIP überzeugt zudem durch die besondere Kundennähe und setzt alles daran, seine Wertschöpfungsprozesse permanent zu optimieren. Mit der Einführung des SAP ERP-Systems hat der Verbindungsspezialist schon im Jahr 2013  entscheidende Weichen dafür gestellt. Nun ergab sich im Versand noch einmal Optimierungsbedarf. „Wir wollten unsere Kurier-, Express- und Paket-Dienstleister direkt in unser neues SAP-System integrieren“ erklärt Stefan Bröckling, Leitung Logistik und IT. „Unsere Mitarbeiter sollten den gesamten Versandprozeß mit nur einem – also dem SAP-System – steuern und kontrollieren können. Dafür wurde unser vorhandenes DHL Easylog-System, das in der Auftragserteilung und der Auftragsverfolgung von DHL zum Einsatz kam, abgelöst.“

Drei Module sichern reibungslose Prozesse

Da CONTA-CLIP schon die SAP-Einführung mit dem itelligence-Team erfolgreich realisiert hatte, setzten die Verbindungsspezialisten auch in diesem Fall auf das Bielefelder SAP-Beratungshaus. Dabei stellte itelligence die hauseigenen it.x-Lösungen vor, mit welchen sich die Versand- und Logistikabläufe bei CONTA-CLIP maßgeblich verbessern lassen. „Mit it.x-press implementierten die itelligence-Berater eine Lösung, mit der wir von der Frachtkostenermittlung über die Dienstleisterauswahl und Sendungsbeauftragung bis zur Sendungsverfolgung und Eingangsrechnungsprüfung sämtliche Prozesse via SAP optimal steuern“, erklärt Stefan Bröckling. „Dabei liefert it.x-press jederzeit ein prozessbezogenes Monitoring – bis zur erfolgreichen Zustellung.“

Mit dem Einsatz von it.x-pack sorgt CONTA-CLIP zudem für effizientere Prozesse an den Packtischen, indem das physische Verpacken mitsamt einem klaren Regelwerk im SAP-System abgebildet wird. Und durch die neue it.x-pack-Version werden die Frachtkosten zugleich genauer auf einzelne Lieferpositionen verteilt. „Wenn eine Lieferung, die aus zehn unterschiedlichen Produkten besteht, gepackt und gewogen wird und dann 100 Kilo auf die Waage bringt, machen die Verpackungen vielleicht insgesamt zehn Kilo aus“ erklärt Stefan Bröckling. „Dieses Mehr an Gewicht und damit auch die Mehrkosten beim Versand lassen sich mit it.x-pack nun proportional zum Gewicht auf die einzelnen Lieferpositionen verteilen. So erzielen wir eine genauere Verteilung der Gewichte und können dieses entsprechend auf Dokumenten genau darstellen.“

Darüber hinaus entschieden sich die Verantwortlichen, auch it.x-freight charge einzuführen. Dieses Frachtkostenmodul übernimmt nicht nur den Frachtraten-Import, sondern auch die zuverlässige Frachtkosten-Vorabkalkulation mit Belegsbezug, die Vergleichskalkulation und alle weiteren Controllingschritte.

Startklar nach nur vier Monaten

Rund vier Monate benötigten die Partner, um it.x-press, it.x-pack und it.x-freight charge in der CONTA-CLIP-Zentrale in Hövelhof zu implementieren. Auf diese Weise wurden neben DHL auch weitere KEP-Dienstleister erfolgreich in das SAP-ERP-System integriert – damit wird der vollautomatische elektronische Datenaustausch mit den Partnern möglich. Und von diesem verbesserten Datenaustausch profitieren letztendlich auch die CONTA-CLIP-Kunden, weil it.x-press das Tracking jeder einzelnen Lieferung, direkt aus dem Kundenauftrag, möglich macht. „Mit den it.x-Lösungen der itelligence haben wir eine Lösung rund um unsere Versandprozesse gefunden, die genau zu unseren individuellen Bedarfen passt“, freut sich Stefan Bröckling. „Und zugleich profitieren wir von umfangreichen Reporting-Funktionalitäten wie den Auslieferungsstatistiken, den Laufzeiten und vieles mehr: So erzielen wir viel mehr Transparenz im Versand!“

Bizi takip edin: