Klasmann-Deilmann – Naturprodukte und Hightech im Einklang dank SAP ERP

male-avatar
Tino Wehkamp, IT-Leiter
Auch bei diesem Projekt haben wir erfolgreich mit der itelligence AG zusammengearbeitet. Von der Analyse bestehender Prozesse bis zur Integration unserer Frontend-Infrastruktur und Business One haben die Experten von itelligence unsere Anforderungen zu Ende gedacht und zukunftssicher umgesetzt.

Tino Wehkamp, IT-Leiter, Klasmann-Deilmann GmbH

ca. 940 Mitarbeiter

186 Mio. EUR (2016) Umsatz

Klasmann-Deilmann ist weltweit führender Hersteller von Kultursubstraten für den Produktionsgartenbau. Vom deutschen Stammsitz aus werden über 20 Vertriebs- und Produktionsgesellschaften gesteuert.

Sie haben Fragen?

Treten Sie mit uns in Kontakt oder schreiben Sie uns eine Nachricht und wir melden uns bei Ihnen.

Telefon: +49 800 480800-7

oder

E-Mail senden

Zorluklar ve faydaları

Herausforderungen

  • Integration von SAP Business One in SAP ERP
  • Gleiche Nutzeroberfläche (Business One) mit gewohnten Funktionen für Anwender erhalten
  • Hohe Anzahl an Kundenaufträgen pro Tag
  • Sehr hohe Durchlaufgeschwindigkeit erforderlich
  • Viele Automatisierungen im System für den Anwender notwendig

Vorteile

  • Viele Möglichkeiten des Monitorings in Echtzeit
  • Gewinnbringender Einsatz von SAP Business Workflow
  • Optimierung durch Neuentwicklungen
  • Ausbau der Möglichkeiten im Controlling
  • Umsetzung der Integration von Business One in SAP ERP mit SAP Standardsoftware möglich (B1ISN – Business One Integration Framework)

Lösungen

  • SAP ERP Einführung
  • Module: Sales and Distribution (SD), Materialwirtschaft und Einkauf (MM), Finance (FI), Controlling (CO), Qualitätsmanagement (QM), Business Warehouse (BW)
  • SAP Business One Anbindung als Frontend mit B1iSN, statt SAP GUI
  • Business Intelligence (BI) Lösung

Klasmann-Deilmann GmbH

Naturprodukte und Hightech im Einklang dank SAP ERP

Zum Projekt

Internationale Ausrichtung der Integration

Klasmann-Deilmann ist weltweit führender Hersteller von Kultursubstraten für den Produktionsgartenbau. Um den Herausforderungen im Weltmarkt künftig
noch besser zu begegnen, hat sich das Unternehmen für eine Ablösung des bisher genutzten Altsystems durch SAP ERP entschieden. Vom deutschen Stammsitz aus werden über 20 Vertriebs- und Produktionsgesellschaften gesteuert. An diesen Standorten nutzen die Anwender überwiegend SAP Business One als Frontend. Integriert werden diese Sub-Systeme durch den von itelligence installierten und programmierten SAP Business One Integration (B1i)-Server für den SAP NetWeaver (B1iSN).

Integration auf dem neuesten Stand der Technik

Der B1i-Server ist ein sehr effi zientes und kostengünstiges Tool, um EDI-Nachrichten und weitere Formate zu verarbeiten, anzupassen und an die jeweiligen Empfänger weiterzuleiten, sowie eine Protokollierung durchzuführen. Dadurch können alle Prozesse nachvollzogen werden. In diesem Kontext hat itelligence die Möglichkeiten der B1i-Infrastruktur vollständig ausgeschöpft: Um die benötigten Funktionen von EDI und Dateischnittstellen vollständig darstellen zu können,
analysiert B1i Eingabedateien und setzt sie danach automatisch in EDI-Nachrichten um und umgekehrt.

itelligence One Method

Mit der itelligence Methode wurden alle benötigten Prozesse vollständig erfasst, optimiert und danach auf der neuen Infrastruktur implementiert. Zusammen mit dem Kunden wurde so jede Lücke erfasst und eliminiert. Die benötigten Standardprozesse wurden nach den Vorgaben der Anwender optimiert. Die einzelnen Auftragsvorgänge werden durch Anwendungen unterstützt, die das itelligence-Team entwickelt hat. Dadurch konnten die Bearbeitungszeiten zur spürbaren Entlastung der Key-User deutlich verkürzt werden.

Kundenindividuelle Lösung nach Maß

In der Umsetzungsphase wurden sehr viele spezielle ABAP Entwicklungen erstellt, die als Jobs vollautomatisch im Hintergrund laufen. Auf diese Weise können mit SAP Business Workflow diverse Zeitfenster geschlossen und weitere Prozesse optimiert werden. Es wurden auch externe Schnittstellen angebunden, z.B. für das Transportwesen oder Compliance-Lösungen.

Einführung in zwei Phasen

Im ersten Schritt wurden die Module Sales and Distribution (SD), Materialwirtschaft und Einkauf (MM), sowie Finance und Controlling (FI/CO) live geschaltet. Zuvor waren die bestehenden Daten nach mehrfachen Tests problemlos übernommen worden. Im zweiten Schritt wird das Qualitätsmanagement nach einem reibungslosen Go-Live produktiv eingesetzt. Über die Schnittstelle, die aus den externen Standorten kommt, werden vollautomatisch Prüflose erstellt. Dabei wird auf die unterschiedlichen Prüfmerkmale und -verfahren der jeweiligen Materialkontexte eingegangen. Klasmann-Deilmann verfügt mit dieser Lösung über eine individuell angepasste, stabile und moderne ERP Suite, die weiteres Wachstum optimal unterstützt.


İletişim
İletişim

Sorularınız için bize ulaşabilirsiniz.