Dr. August Wolff – Produktions- und Feinplanung mit SAP APO PP/DS

male-avatar-portrait-format
Christoph Mesenholl, Key-User Arbeitsvorbereitung
Die zentrale Herausforderung bei der Produktionsplanung war für uns eine rüstoptimale Auftragsreihenfolge auf unseren Anlagen zu erreichen, unter Berücksichtigung zahlreicher Restriktionen in Bezug auf Kapazitäten, Technik und Personal. Mit den Planungsfunktionen des SAP APO PP/DS erreichen wir hier eine enorme Zeitersparnis und haben den bestmöglichen Überblick über unseren Produktionsplan.
Christoph Mesenholl, Key-User Arbeitsvorbereitung, Dr. August Wolff GmbH & Co. KG Arzneimittel

240 Mitarbeiter

75 Mio. EUR (2015)

Seit über 100 Jahren erforscht, entwickelt und vermarktet die Dr. August Wolff GmbH & Co. KG Pharmaprodukte.

Sie haben Fragen?

Treten Sie mit uns in Kontakt oder schreiben Sie uns eine Nachricht und wir melden uns bei Ihnen.

Telefon: +49 521 91448-0

oder

E-Mail senden

Udfordringer og fordele

Herausforderungen

  • Produktion effizienter gestalten
  • Reihenfolgebildung verbessern
  • Rüstzeiten optimieren
  • Zahlreiche Restriktionen berücksichtigen
  • Validierungspflichtiges Umfeld in der Pharmaindustrie beachten (GMP-Anforderungen)

Vorteile

  • Optimierte Kapazitätsplanung
  • Reduzierung des manuellen Planungsaufwands
  • Transparenz in der Auftragsabwicklungskette
  • Implementierung als AddOn, daher vollständige ERP-Integration und Ersparnis von weiteren Hostingkosten

Lösungen

  • SAP APO Production Planning and Detailed Scheduling (SAP APO PP/DS) als AddOn im bestehenden SAP ERP System
  • itelligence AddOns Compliance-Manager und Bulk-/ Gebindecockpit
  • Topflow Betriebsdatenerfassung (BDE)

Dr. August Wolff GmbH & Co. KG Arzneimittel

Produktions- und Feinplanung als AddOn im SAP ERP für die Pharmaindustrie

Materialen und Informationen zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort – mit SAP APO

Lesen Sie in unserem Expertpaper, welche Möglichkeiten sich Ihnen mit SAP APO bieten, um Ihre Planungsprozesse mit IT effizient zu unterstützen.

Zum Projekt

Exakte Planung schafft Wettbewerbsvorteile

Seit über 100 Jahren erforscht, entwickelt und vermarktet die Dr. August Wolff GmbH & Co. KG Pharmaprodukte. Vor allem das Wachstum im Ausland sorgte 2014 dabei für größeren Mehrumsatz, sodass eine Optimierung der Supply Chain zur effizienteren Produktion und bestmöglichen Planung notwendig wurde. Dazu entschied sich das Bielefelder Unternehmen für die Einführung von SAP APO Production Planning and Detailed Scheduling (PP/DS) durch den langjährigen Partner itelligence. Da SAP ERP bereits im Einsatz war, wurde SAP APO PP/DS als AddOn auf dem bestehenden ERP-System installiert, wodurch weitere Hostingkosten entfallen. Beim Produktivstart im Januar 2015 war die Dr. August Wolff GmbH & Co. KG damit eines der weltweit ersten Unternehmen, das diese Installationsoption produktiv nutzt.

Maschinenauslastung und Rüstzeiten im Griff

Die Bulkproduktion und Konfektionierung erfolgt bei Dr. August Wolff in einem mehrstufigen Prozess. Auf Basis der Plan- und Produktionsaufträge wird eine Feinplanung für die kommenden drei Monate durchgeführt, die aber täglich überprüft und bei Bedarf angepasst wird. Dabei wird in einem ersten Schritt die Produktionsreihenfolge in der Konfektionierung gebildet. Die dabei entstehenden Rüst- und Reinigungskosten werden hauptsächlich durch Verpackung-, Produkt- und Chargenwechsel verursacht. Um den Rüstaufwand möglichst gering zu halten, profitiert das Bielefelder Traditionsunternehmen nun von umfangreichen Planungshilfen in SAP APO PP/DS. Im zweiten Schritt wird die Produktion der Bulkware geplant. Diese richtet sich nach den geplanten Terminen der zugeordneten Konfektionierungsaufträge. Gleichzeitig werden auch hier rüstoptimale Kampagnen unter Berücksichtigung von minimalen und maximalen Stand-/Lagerzeiten der Bulkware geplant.

Grafik SAP ApoSAP APO PP/DS kann mehr

Als AddOn profi tiert PP/DS von den Standards des SAP ERP und bietet darüber hinaus speziell auf die Feinplanung angepasste Funktionen. In PP/DS bietet die Bedarfsplanung durch die Anwendung analytischer Verfahren deutlich mehr Flexibilität. Und während finite Planungen im ERP nicht möglich sind, besteht in PP/DS die Möglichkeit mehrstufige finite und infinite Planungsverfahren und Kapazitätsplanungen durchzuführen. Außerdem wird die bisher manuell durchgeführte Prüfung der Verfügbarkeit von Materialien und Komponenten in SAP APO PP/DS automatisch überwacht durchgeführt. Im Anschluss an die Planung werden Produktionslisten definiert und an die Linien verteilt. Mit diesen Zusatzfunktionen verfügt Dr. August Wolff über eine zukunftsfähige Produktions- und Feinplanung und kann weiteres Unternehmenswachstum angehen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Følg os: